Suche
  • Ilse_Ritz

die Schamanische Reise

In der schamanischen Reise nimmt die Schamanin Kontakt zu hohen Wesenheiten, Ahnen in der Oberen, Mittleren oder Unteren Welt auf, um Informationen für sich oder Andere, Führung, Kraft und Heilung zu erhalten. Bei jeder Reise ist die Absicht rein und zu helfen-Hingabe an das Göttliche.

Für die Schamanische Reise schafft sich die Schamanin einen heiligen Raum. Sie entzündet Kerzen, räuchert und bereitet ihren Altar mit den persönlichen Kraft- und Schutzgegenständen vor. Voller Liebe werden die Opfergaben für die Geistwesen vorbereitet. Die Geister bekommen immer das Beste. Vor der Opferung werden die Opfergaben bekannt gemacht und mitgeteilt, für wen sie gebracht werden. Die Schamanin reist immer in voller Ausrüstung mit Mantel, Stiefeln, Kappe und Trommel und ihren persönlichen Schutzgegenständen.

Zuerst räuchert sich die Schamanin und und alles was sie für die Reise benutzt. Sie zentriert sich, atmet Licht ein, öffnet ihr Herz und bittet die geistige Welt um Unterstützung für ihre Reise.

Die Absicht für die Reise wird vorab formuliert. Sie muß klar und rein sein und all ihre Gedanken sind auf ihr Herz gerichtet.

Mittels Trommel- oder Rasselklängen versetzt sich die Schamanin in einen Trancezustand (veränderter Bewußtseinszustand), um zu hohen Geistwesen, Ahnen zu reisen. Während die Schamanin trommelt, lädt sie auch ihre Krafttiere ein, singt ihren Herzgesang und ruft die hohen Geistwesen, Ahnen an.

Mit dem Schamanischen Gesang bündelt die Schamanin ihre Kräfte. Der Schamanische Gesang ist heilig und während des Singens ist die Schamanin Repräsentantin höherer Mächte. Tierlaute von Krafttieren können in den Gesang eingebaut werden.

Sobald der Kontakt mit den hohen Geistwesen, Ahnen hergestellt ist, stellt sich die Schamanin vor und begrüßt das hohe Geistwesen, Ahnen(in) und nennt den Grund ihres Kommens.

Die Schamanin ruft die Kraft des hohen Geistwesens Ahnen (in) an und wird dann zu dieser Kraft – die Kraft zieht in sie ein. Der Körper der Schamanin ist der Raum, wo die Geister eintreten. Jetzt arbeiten die Geister durch die Schamanin.

Die Informationen die die Schamanin erhält werden in Gesangsform weitergegeben. Nachdem die Schamanin alle Informationen von den Geistern erhalten hat, bedankt sie sich und geht die Reiseroute zurück. Am Ende der Reise „übersetzt" die Schamanin die Antworten für den Klienten und erklärt die Bedeutung. Diese Informationen von den Geistern sind immer zum Wohle des Fragenden und würden ihm niemals schaden.

Zum Schluß bringt die Schamanin die Opfergaben den Geistern und bedankt sich bei allen Wesenheiten, die sie bei der Reise unterstützt haben.


WAS BEWIRKT DIE SCHAMANISCHE REISE:

1. Zugang zu einem universellem, altem Wissen

2. die Schamanin kommt immer mehr in ihre Kraft und bekommt vollstes Vertrauen in die Geistige Welt

3. Erhält Informationen zur Heilung für sich und Andere

4. Hilft uns zu wachsen und uns weiter zu entwickeln

5. Heilung auf der physischen und psychischen Ebene

6. Schamanin bekommt direkten Zugang zu allen Wesenheiten und Informationen darüber


Die Wesen aus der geistigen Welt helfen gerne und fühlen sich geehrt, wenn sie uns helfen dürfen.

6 Ansichten