top of page
  • AutorenbildIlse_Ritz

Lughnasadh-Ritual (Schnittereinnenfest)

am : Sonntag, 4.8.2024

um : 16.30 Uhr, Treffpunkt Altes Almhaus-Stubalpe

Lughnasadh ist eines der vier Mondfeste im Jahreskreis und bedeutet „die Hochzeit des Lichts“. Das große Lichtfest und Fest der Ernte liegt zwischen der Sommer-sonnenwende und der Herbst-Tag-und Nachtgleiche. Ursprünglich wurde dieses Fest von Gott Lugh, dem keltischen Gott des Feuers und des Lichts zu Ehren seiner Ziehmutter und Amme gefeiert. Seine Feuerkraft bringt das Korn zur Reife und gibt den Kräutern ihre Heilkraft. Lughnasadh ist die Zeit der Fülle und der Ernte und ein uraltes Fest der Großen Mutter, der Beschützerin des Ackerbaus. Für unsere keltischen Vorfahren war Lughnasadh der Herbstbeginn und das Ende des Sommers.

Ritualablauf :

·      Begrüßung und Vorbereitung des Platzes und gemeinsames Gestalten eines Naturaltars

·      warum feiern wir „Lughnasadh - das Schnitterinnenfest“

·      Energetische Reinigung der Teilnehmer und Anrufungen

·      Meditation und Anbindung an die Kräfte von Mutter Erde

·      Übergabe der Lughnasadh Brote an Mutter Erde

·      Erntedank- und Feuerritual für Mutter Erde

·      Kräuterweihe und Segnung der Teilnehmer

Bitte mitbringen: Blumen, Kräuter, Kräuterbuschen, Opfergaben für Naturaltar, einen Gegenstand der für dich die Fülle symbolisiert, Trommel, Rassel

 

Anmeldung:  bitte bis Donnerstag, 1.8.2024

Kostenbeitrag je Teilnehmer : € 10,00

 



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page